|en
Der ROLLING STONE Beach vereint Komfort und Rock'n'Roll mit ganz besonderem Ostseeflair. Mehr als 30 Konzerte von internationalen wie nationalen Interpreten finden auf insgesamt vier Bühnen statt – alles indoor, alle durch kurze Wege verbunden. Exklusive Sonderformate, wie Wohnzimmer- oder Strandkonzert, sorgen für intime Liveerlebnisse. Ein passendes Rahmenprogramm mit unterhaltsamen Lesungen, Talkrunde, Aftershow-Partys, Plattenbörse oder Konzertposter- und Fotoausstellung runden das Festivalerlebnis ab.
Beim ROLLING STONE Beach wohnen die Besucher in gemütlichen Apartments oder Hotelzimmern, das komplette Programm inklusive zwei Übernachtungen gibt es schon ab 159 Euro pro Person. Alle Wellness- und Sportangebote des Ferienparks stehen während der Festivaltage für die Besucher zur Verfügung. Das subtropische Badeparadies, sowie die Nutzung des Fitnessraums mit Innen- und Außen-Blockhaus-Sauna, Dampfbad und Fitnessgeräten, sind im Ticketpreis inklusive. Massagen, Peelings, Anwendungen und viele weitere Angebote sind optional zubuchbar.

Rolling Stone Beach

  • DATUM: 05. - 06.11.2021
  • KAPAZITÄT: 4.500
  • GENRE: Rock / Pop / Singer-Songwriter / Folk / Experimental
  • BANDS: ca. 30
  • BÜHNEN: 4
  • WEBSEITE: www.rollingstone-beach.de

  • BANDS 2019 (u.a.): The Specials, Elbow, Bob Mould, Jon Spencer & The Hitmakers, Blumfeld, Nick Waterhouse, Villagers, Mark Lannegan

  • BANDS 2018 (u.a.): The Flaming Lips, Element Of Crime, Kettcar, Father John Misty, Nada Surf, John Grant, Motorpsycho, Die Höchste Eisenbahn

  • BANDS 2017 (u.a.): Madness, Glen Hansard, Ride, SPOON, Gang Of Four, Isolation Berlin, Lee Fields & The Expressions, Steve Gun And The Outliners, British Sea Power 

  • BANDS 2016 (u.a.): Wilco, Dinosaur Jr., Boss Hog, Agnes Obel, The Notwist, Blaudzun, Tindersticks, Funny van Dannen, Kula Shaker, The Sonics, Nathaniel Rateliff & The Night Sweats

  • BANDS 2015 (u.a.): Of Monsters And Men, Element Of Crime, Death Cab For Cutie, Steve Earle & The Dukes, Alabama Shakes, Olli Schulz, Gang Of Four, Built To Spill, Father John Misty

AFTERMOVIE 2018: