|en

THRICE

Im Juli kommen Thrice bekanntlich auf ihrer Sommertour für eine exklusive Show nach Stuttgart. Jetzt hat die Post-Hardcore-Institution bestätigt, dass im Oktober noch ein paar Termine dazukommen. Damit nicht genug. Die Combo um Sänger Dustin Kensrue, Gitarrist Teppei Teranishi und die beiden Brüder, Bassist Eddie und Schlagzeuger Riley Breckenridge bringen noch illustre Co-Headliner mit: Die Progressive Rocker von Coheed and Cambria aus New York spinnen ihre Science-Fiction-Saga live weiter. Und als Special Guests sind darüber hinaus noch Touché Amoré angekündigt. Thrice gehören seit ihrer Gründung 1998 zu den einflussreichten Bands des Post Hardcore. Von den vielen Häutungen, die die Kalifornier im Lauf ihrer Karriere durchgemacht haben, ist die jüngste Platte „Horizons / East“ vielleicht die beeindruckendste. Von den Screamo-Anfängen ist es weit entfernt, im schweren Rock bleibt es verwurzelt. Doch die experimentellen Einflüsse aus allen Richtungen machen es ebenso hörenswert wie die tiefschürfenden Lyrics von Kensrue. Wer den schnellen Drei-Akkorde-Punkrock sucht, hat bei Thrice schon immer falsch gelegen. Dazu sind ihre Songs zu komplex gestrickt. Wer aber etwas mehr Geduld mitbringt, wird auch auf dem neuen Werk mit einem überwältigenden Hörvergnügen belohnt, das live sicher noch größer wird. Denn Thrice haben es schon immer geschafft, ihrem aufregenden Sound auf der Bühne noch ein Sahnehäubchen aufzusetzen. Coheed and Cambria sind schon genauso lang unterwegs wie Thrice. Seit 2001 erzählt die Konzeptband die Geschichte des Ehepaars Coheed und Cambria Kilgannon. Auf bald zehn Studioalben – das neueste „Vaxis – Act II: A Window of the Waking Mind“ erscheint im Juni, wird peu à peu enthüllt, wie die Geschichte um ein unheimliches Virus, das in der Lage ist, das Universum zu zerstören, weitergeht. Das mag fast ein bisschen verstörend wirken, ist aber ein musikalischer Spaß sondergleichen. Der Progressive Metal der Band mischt hervorragend mit Einflüssen von Led Zeppelin über Pink Floyd oder Thin Lizzy bis hin zu Queen. Touché Amoré wiederum gehören zur zweiten Generation des kalifornischen Post Hardcore. Zusammen mit den befreundeten Bands La Dispute, Make Do and Mend, Defeater und Pianos Become the Teeth sind sie Teil der „The Wave“-Bewegung. Alle drei Bands zusammen ergeben ein wunderbares und vielseitiges Line-Up für eine große und vor allem laute Tour.
Booking: Bernie Schick

Alle Termine

25.10.2022 Berlin | Columbiahalle

Einlass: 18:00
Beginn: 19:30 Uhr
Präsentiert von VISIONS, Rock Hard, Ox-Fanzine & livegigs.de
+ COHEED AND CAMBRIA Special Guests: Touché Amoré
26.10.2022 Wiesbaden | Schlachthof

Einlass: 18:30
Beginn: 19:30 Uhr
Präsentiert von VISIONS, Rock Hard, Ox-Fanzine & livegigs.de
+ COHEED AND CAMBRIA Special Guests: Touché Amoré
29.10.2022 München | Tonhalle

Einlass: 18:30
Beginn: 19:30 Uhr
Präsentiert von VISIONS, Rock Hard, Ox-Fanzine & livegigs.de
+ COHEED AND CAMBRIA Special Guests: Touché Amoré
30.10.2022 Köln | Carlswerk Victoria

Einlass: 18:00
Beginn: 19:00 Uhr
Präsentiert von VISIONS, Rock Hard, Ox-Fanzine & livegigs.de
+ COHEED AND CAMBRIA Special Guests: Touché Amoré