|en

MIDLAKE

Leider muss die Tour von Midlake in Folge der Corona-Pandemie ausfallen. Dies ist nur eine Tournee unter sehr vielen, die als eine verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und euch als Gäste derzeit ausfallen oder verschoben werden müssen. Selbstverständlich habt ihr Anspruch auf eine vollständige Kompensation. Wenn ihr eure Karte(n) direkt bei uns oder Eventim gekauft habt, müsst ihr erst mal nichts weiter tun, denn wir kontaktieren all unsere Kund*innen selbstständig und informieren euch genau über eure Möglichkeiten. Bitte habt Verständnis, dass das in der derzeitigen Ausnahmesituation mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, als ihr es von uns gewohnt seid. Wir melden uns in jedem Fall bei euch! Wer seine Karten auf anderem Wege gekauft hat, wendet sich einfach selbst an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Weitere Informationen dazu und zu den dringendsten Fragen findet Ihr in unseren FAQ.

Herzlichen Dank für euer Verständnis und vorab für eure Geduld!



Demnächst erscheint das neue und fünfte Album von Midlake mit dem Titel „For the Sake of Bethel Woods“. Vermutlich hätten nicht viele darauf gewettet: Acht Jahre hat es gedauert, bis die Texaner endlich neue Musik veröffentlichen. In der Zwischenzeit haben sich die Mitglieder entweder einigen Solo-Projekten oder dem eigenen Nachwuchs gewidmet. Der Anlass, wieder gemeinsam Musik zu machen, war traurig und skurril zugleich. Der Vater von Keyboarder Jesse Chandler, ein von allen hoch geschätzter Mann, starb 2018 und erschien daraufhin in den Träumen seines Sohnes: „Du musst die Band wieder zusammenholen.“ Pläne gab es ohnehin schon und nun war auch ein Thema für eine neue Platte gefunden.
Das Cover zeigt Jesses Vater als Besucher von Woodstock, wo er später sogar hinzog. Auch der Titel verweist auf das legendäre Festival in der Nähe der Kleinstadt Bethel. Midlake erforschen die Vergangenheit und verbinden sie mit der Gegenwart. Sie suchen musikalische Verknüpfungen zwischen ihren alten Alben und machen sich Gedanken über Verlust und Hoffnung, Isolation und Gemeinsamkeit, Beenden und Erneuern. Tiefgreifende Themen, verpackt in feine Lyrics und eine vielfältige Musik. Man spürt in jedem Ton, dass Midlake vom Jazz und vom Funk kommen. Die Akkorde und Harmonien sind immer noch frei und selbstbewusst und singen von der hohen Musikalität. Da gibt es folkige Parts und psychedelischen Spacerock. Der Funk kehrt zurück und die Arpeggien flittern wie Licht auf dem Spiegel eines Waldsees. Gleichzeitig wird alles von diesem standhaften Willen zur perfekten Musik zusammengehalten. Die Texte wandern um die Grundthemen des Albums und beleuchten sie von allen Seiten – am persönlichsten vielleicht im Stück „Noble“, in dem sich Songwriter Eric Pulido in den Kopf des Schlagzeugers McKenzie Smith versetzt. Dessen kleiner Sohn leidet an einer seltenen Gehirnkrankheit und der Track handelt vom Vater und seinen klagenden Gedanken sowie gleichzeitig von seinem fröhlichen Sohn, der nichts von alldem weiß. Nur wenige Alben sind derart persönlich, warm, tief und frei wie „For the Sake of Bethel Woods“ und gleichzeitig musikalisch so ein Wunderhorn an Klangvielfalt und Ideen. Im Frühjahr 2022 kommen Midlake nach Deutschland, um bei vier Konzerten ihre wundervollen neuen und selbstverständlich auch geschätzten alten Songs live zu performen.
Booking: Inga Esseling

Alle Termine

11.11.2022 bis 12.11.2022 Weissenhäuser Strand | Rolling Stone Beach

Beginn: 18:29 Uhr